Koordination Südliches Afrika

 
 

  english version     

Home
Nach oben

 

 

Frank Kürschner-Pelkmann/ KOSA (Hrsg.): Noch haben wir Zeit, die Ziele zu erreichen". Verwirklichung der Milleniumsziele im Südlichen Afrika. Bielefeld, September 2005.

Im Südlichen Afrika gefährden Weltbank, IWF und WTO das Erreichen der Milleniumsziele bis 2015. Dies ist ein Ergebnis dieser KOSA-Studie. Die Studie stellt auf mehr als 50 Seiten dar, wie weit die einzelnen SADC-Mitgliedsländer die Ziele bereits verwirklicht haben. Vier auswertende Kapitel zur Entwicklungs-, Finanz- und Handelspolitik Deutschlands und der EU sowie zum Kohärenzproblem runden die Studie ab.

 

Broschüre A4, 84 Seiten. Preis € 4,50 (zzgl. Versand)
 

Inhaltsverzeichnis

bullet

Vorwort

bullet

1. Die Millenniums-Entwicklungsziele

bullet

2. Die Verwirklichung der Millenniumsziele im Südlichen Afrika
bullet

Angola

bullet

Botswana

bullet

Demokratische Republik Kongo

bullet

Lesotho

bullet

Malawi

bullet

Mauritius

bullet

Mosambik

bullet

Namibia

bullet

Sambia

bullet

Simbabwe

bullet

Südafrika

bullet

Swasiland

bullet

Tansania

bullet

3. Maßstab Millenniumsziele - Die Entwicklungspolitik der BRD und der EU
bullet

Die bundesdeutsche Entwicklungszusammenarbeit und die Millenniumsziele

bullet

Das Entwicklungsengagement der EU für die Millenniumsziele

bullet

4. Entschuldung: Vor allem ein Durchsetzungsinstrument für Liberalisierung?
bullet

Unzureichende Entschuldungsprogramme seit 1999

bullet

Ist die G8-Entschuldungsinitiative ausreichend?

bullet

5. Handelsliberalisierung - ein Weg zum Erreichen der Millenniumsziele?
bullet

Der Preis des globalen "Supermarkts" und die Alternativen

bullet

Afrikanisch-europäische Handelsbeziehungen

bullet

Alles außer Waffen

bullet

Zum Beispiel Textilien

bullet

6. Kohärenzprobleme zwischen Entwicklungs-, Finanz- und Handelspolitik
bullet

Ein wegweisender Beschluss des Europäischen Parlaments

bullet

Kohärenz erfordert eine Veränderung der "Spielregeln"

bullet

Konditionalität - ein Haupthindernis beim Engagement für die Millenniumsziele

bullet

Dar es Salaam: Eine gescheiterte Privatisierungspolitik

bullet

7. Fazit: 21 Schritte zum Erreichen der Millenniumsziele

bullet

Karikaturen
Wir freuen uns besonders, in dieser Studie Karikaturen des Karikaturenwettbewerbs 2005 veröffentlichen zu dürfen, der in diesem Jahr zum Thema "Millenniumsentwicklungsziele für eine gerechtere Zukunft und globale Partnerschaft" ausgelobt wurde.
Der Karikaturenpreis wurde gestiftet vom Dritte Welt Journalisten Netz e.V., der "Zeitschrift Entwicklungspolitik", Brot für alle (Schweiz), Fastenopfer (Schweiz) und der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Deutschland). All diesen Organisationen gilt unser Dank. Ganz besonders danken wir jedoch dem Organisator des Wettbewerbes, Jürgen Weber vom Dritte Welt Journalisten Netz, für seine freundliche Unterstützung.
Die Karikatur auf der Titelseite "Unwritten Future" zeichnete Alejandro Vilas aus Argentinien.
 

StopEpa.de

 

Unterstützen Sie die

STOP EPA Kampagne

 
 
 
 

Kampagne zur Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika und zur WM 2014 in Brasilien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KOSA e.V. wird gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst

 

und